Kommende Veranstaltungen

Fr 28. Mai – Sa 10. Juli 2021

Stimmlos | Friedrich Glausers Zelle
Installation und Ausstellung
Galerie Litar Zürich

Heute gehört er zu den bedeutendsten Schweizer Autoren des 20. Jahrhunderts: Friedrich Glauser (1896–1938). Zu Lebzeiten aber hatte er Mühe, Gehör zu finden. Lange Jahre in psychiatrischen Anstalten und im Gefängnis eingeschlossen, waren Briefe der einzige Kontakt zur Aussenwelt.

Die begehbare Installation «Friedrich Glausers Zelle» gibt dem Autor eine Stimme und ermöglicht zu seinem 125. Geburtstag eine persönliche Begegnung. Unmittelbar am Puls der Ereignisse hört man Friedrich Glauser und viele seiner Weggefährten sprechen, darunter Freundinnen, Vormunde, Psychiater und Anstaltsdirektoren. Die enge Zelle lässt erahnen, was es bedeutet interniert zu sein. Begleitend sind in der Galerie Litar Zeichnungen des Illustrators Hannes Binder zu sehen. Inspiriert von den Briefen des Autors, zeigen sie die Weite von Glausers Gedankenwelt.

Ein vielfältiges Rahmenprogramm begleitet die Ausstellung: Tête-à-têtes mit Glauser-Kenner*innen, ein Glauser-Spaziergang durch Zürich-Oberstrass mit Martin Dreyfus und ein Werkstattgespräch mit Hannes Binder.

Installation: 28. Mai - 10. Juli 2021

Öffnungszeiten:
Mi | Fr 14–18 Uhr
Sa 13–16 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Flyer zum Download

Kuratorin: Christa Baumberger, Litar 
Zeichnungen: Hannes Binder
Szenografie:  Klauser Lienhard Design Studio
Stimmen: Isabelle Menke, Thomas Douglas
Audio und Montage: Fabian Sturzenegger
Tête-à-têtes: Lionel Felchlin, Übersetzer; Ursula Hasler, Autorin; Marco Neuhaus, editorischer Mitarbeiter; Sabine Rufener, Illustratorin; Helmut Vogel, Schauspieler, und Christa Baumberger, Kuratorin | Herausgeberin

Bitte beachten Sie bei einem Besuch in der Galerie Litar unser Schutzkonzept.

Litar
Letzistrasse 23
CH-8006 Zürich


Sa 19. Juni 2021 | 14.00-15.30 Uhr

Stimmlos | Friedrich Glausers Zelle
«20 Minuten mit Lionel Felchlin»
Galerie Litar Zürich

Tête-à-tête mit Lionel Felchlin, Übersetzer ins Französische des Bandes Friedrich Glauser. Chacun cherche son paradis. Correspondance choisie (Édition d'en bas, 2021) und der SJW-Publikation Friedrich Glauser «Die Verschwundene» (2021).

Lionel Felchlin (*1980) ist Übersetzer und Musiker. Er hat ein feines Gehör für sprachliche Zwischentöne, und wie Glauser selber bewegt er sich flink zwischen den Sprachen Deutsch und Französisch. Er hat schon einige Bücher von Friedrich Glauser und Hannes Binder ins Französische übertragen. «Ich bin kein Düchter», sagt Glauser. Wie übersetzt man das bloss? Diese und weitere Knacknüsse erwarten Sie an der Tête-à-tête-Begegnung mit dem Übersetzer.

Das Format Tête-à-tête: Sie begegnen in einer kleinen Gruppe einer Glauser-Kennerin oder einem Glauser-Kenner. Es sind keinerlei Vorkenntnisse notwendig. Wir bitten Sie, sich für einen der drei zwanzigminütigen Termine (Doodle) anzumelden und uns Ihre Kontaktdaten zu übermitteln (Google Form). Besten Dank!

Eintritt frei, Kollekte

Hier finden Sie nochmals die Übersicht über sämtliche Termine und alle Informationen zur Terminbuchung.

Bitte beachten Sie unser Schutzkonzept.

Litar
Letzistrasse 23 (im Hof)
CH-8006 Zürich


Sa 26. Juni 2021 | 14.00-15.30 Uhr

Stimmlos | Friedrich Glausers Zelle
«20 Minuten mit Sabine Rufener»
Galerie Litar Zürich

Tête-à-tête mit Sabine Rufener, Illustratorin der SJW-Publikation Friedrich Glauser «Die Verschwundene» (2021).

Sabine Rufener (*1972) lebt als freie Illustratorin in Basel. Sie experimentiert gerne mit verschiedensten Drucktechniken, Collage, Frottage, aber auch mit Farbstiften und Tusche. Sie hat sich Glauser mit einem ganz frischen, neuen Blick genähert. Bei der Tête-à-tête-Begegnung dürfen wir Sabine Rufener bei der Arbeit über die Schulter schauen und erfahren, was sie als Illustratorin an Glauser inspiriert und wie sie seine Geschichten in Bilder übersetzt.

Das Format Tête-à-tête: Sie begegnen in einer kleinen Gruppe einer Glauser-Kennerin oder einem Glauser-Kenner. Es sind keinerlei Vorkenntnisse notwendig. Wir bitten Sie, sich für einen der drei zwanzigminütigen Termine (Doodle) anzumelden und uns Ihre Kontaktdaten zu übermitteln (Google Form). Besten Dank!

Eintritt frei, Kollekte

Hier finden Sie nochmals die Übersicht über sämtliche Termine und alle Informationen zur Terminbuchung.

Bitte beachten Sie unser Schutzkonzept.

Litar
Letzistrasse 23 (im Hof)
CH-8006 Zürich


Sa 3. Juli 2021 | 14.00-15.30 Uhr

Stimmlos | Friedrich Glausers Zelle
«20 Minuten mit Ursula Hasler»
Galerie Litar Zürich

Tête-à-tête mit Ursula Hasler, Autorin des Romans Die schiere Wahrheit, der im August 2021 im Limmat Verlag Zürich erscheint. 

Ursula Hasler lebt als Autorin in Baden. In ihrem neuen Roman lernen sich Friedrich Glauser und Georges Simenon beim Strandurlaub an der Atlantikküste kennen und schreiben gemeinsam einen Kriminalroman. Auf das Resultat darf man gespannt sein! Noch vor Erscheinen ihres Romans liest uns die Autorin einige Szenen vor und gibt uns Einblick in ihre Schreibwerkstatt: Wie pirscht man sich an die Urväter des Französischen und des Schweizer Krimis heran? Und wie wird daraus eine eigene Geschichte? 

Das Format Tête-à-tête: Sie begegnen in einer kleinen Gruppe einer Glauser-Kennerin oder einem Glauser-Kenner. Es sind keinerlei Vorkenntnisse notwendig. Wir bitten Sie, sich für einen der drei zwanzigminütigen Termine (Doodle) anzumelden und uns Ihre Kontaktdaten zu übermitteln (Google Form). Besten Dank!

Eintritt frei, Kollekte

Hier finden Sie nochmals die Übersicht über sämtliche Termine und alle Informationen zur Terminbuchung.

Bitte beachten Sie unser Schutzkonzept.

Litar
Letzistrasse 23 (im Hof)
CH-8006 Zürich


Sa 10. Juli 2021 | 13.00-17.00 Uhr

Stimmlos | Friedrich Glausers Zelle
Finissage
Galerie Litar Zürich

Ab 13 Uhr Offene Zelle und Open House
15 Uhr Werkstattgespräch mit dem Illustrator Hannes Binder und der Kuratorin Christa Baumberger

Begleitend zur begehbaren Installation «Friedrich Glausers Zelle» sind in der Galerie Litar Zeichnungen des Illustrators Hannes Binder zu sehen. Inspiriert von den Briefen des Autors, zeigen sie die Weite von Glausers Gedankenwelt.

Hannes Binder (*1947) lebt als freischaffender Illustrator und Künstler in Zürich. Seit dreissig Jahren ist er Glauser auf der Spur, seine Schabkartonzeichnungen sind legendär und es gibt kaum einen Text von Glauser, den er nicht gezeichnet hat. Für Friedrich Glausers Zelle sind nochmals neue Zeichnungen entstanden. Höchste Zeit für ein Werkstattgespräch: Was haben Schreiben und Schaben gemeinsam? Wie zeichnet man mit dem Messer? Und was fasziniert Hannes Binder an Glauser? 

Mit diesem Gespräch lassen wir die erste Ausstellung in der Galerie Litar ausklingen. Falls es die Umstände erlauben, laden wir Sie anschliessend herzlich zu einem sommerlichen Apéro in unserem Gartenhof ein.

Die Teilnehmendenzahl ist beschränkt; wir bitten um Anmeldung unter info@litar.ch (Wir bestätigen alle per Mail eingehenden Anmeldungen. Da unser Büro nur Teilzeit besetzt ist, bitten wir um etwas Geduld.)

Eintritt frei, Kollekte

Bitte beachten Sie unser Schutzkonzept.

Litar
Letzistrasse 23 (im Hof)
CH-8006 Zürich